Counter
Welche Band ist deine Lieblingsband
Wählen! Ihre Meinung
Green Day
Die Toten Hosen
Killerpilze
Penny Wise
Bullet for my Valentine
Die Ärzte
andere Bands
Toolia - Ihr Gratis-Umfrageservice



  Startseite
    Filme
    PUNK BANDS
    Fussball News
    Thierry Henry
    WM 2006
  Über...
  Archiv
  FC Arsenal London
  Arsenal Londons neues Stadion
  Bullet for my Valentine
  Billy Talent
  CSI Las Vegas
  DFB-Pokal
  Die Killerpilze
  Die Toten Hosen
  Toten Hosen Songtexte
  Campino
  Green Day
  Green Day Alben
  Green Day Songtexte
  Billie-Joe-Armstrong
  Mike Dirnt
  Tre Cool
  Hostel
  Mein DVD Tipp
  Mein Hobby
  Meine Daten
  Meine Lieblingsbands
  Nirvana
  Kurt Cobain
  Oasis
  Pennywise
  Thierry Henry
  Über mich
  Unsere Jungs
  Zinedine Zidane
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Mein anderer Blog
   Die Seite von Gigi
   Tim 23
   Die beste Blog Seite
   Die beste Ami Band
   Die besten Web Videos
   Mein Deutscher Lieblingsverein
   Die geilste Band
   Meine Sportkneipe
   Der beste Chat der welt
   Tipps für alle arten von consolen



Das Ende von SAW 3 Die Toten Hosen Live in Düsseldorf Die Toten Hosen Ich bin die Sehnsucht in dir Toten Hosen Pushed again Die Toten Hosen Friss oder Stirb

http://myblog.de/thierry-henry

Gratis bloggen bei
myblog.de





Pennywise

Pennywise gründen sich 1988 in Hormosa Beach, Californien, wo zu dieser Zeit eine überaus lebendige Punkszene entsteht. Zur Urbesetzung zählen Jim Lindberg (Vocals), Jason Matthew Thirsk (Bass), Fletcher Dragge (Gitarre) und Byron McMackin (Drums). Anders als die Fraktion der Fun-Punks legen Pennywise von Anfang an Wert auf intelligente Texte, die den Hörer zum Nachdenken anregen sollen.
1989 veröffentlichten Pennywise ihr Debüt "Word From The Wise", danach kommt ihnen der Sänger abhanden, und Jason Matthew Thirsk wechselt vom Bass ans Mikro. Jetzt fehlt dummerweise jemand am Bass, und so übernimmt Randy Bradbury von da an diesen Job. Nachdem man ein, zwei Jahre umher tourt und einen gewissen - lokalen - Bekanntheitsgrad erreicht hat, kommt Brett Gurewitz auf die Band zu und signed sie für das Punklabel schlechthin - Epitaph. Dass kann sogar den alten Sänger dazu bewegen, wieder zurückzukommen.

"Pennywise" (1991) und "Unknown Road" (1993) steigern die Popularität der Band weiter, 1995 ist die Zeit dann reif, ihr Album "About Time" bringt Pennywise in die Oberliga des Punk und auf Festivals sind die T-Shirts mit dem markanten Bandlogo in der Mehrheit. Trotzdem bleibt die Band auf dem Boden und hebt nicht ab.

1996 geht's auf Tour mit NoFX, im selben Jahr kommt es jedoch auch zur Tragödie. Jason Matthew Thirsk nimmt sich während den Arbeiten zum nächsten Album das Leben. Pennywise machen Pause und nehmen ein Jahr später das Album fertig auf. Der Tod des Bandmitglieds ist permanent spürbar, nie klangen Pennywise so kalt wie auf "Full Cirlce".

Zwei Jahre später hat sich die Band aber wieder gefangen, "Straight Ahead" ist wiederum erfolgreich. 2001 erscheint "Land Of The Free", welches nach eigenen Angaben von den Protesten rund um die WTO-Konferenzen inspiriert sein soll. Nach wiederum ausgiebigem Touren rund um den Globus veröffentlichen Pennywise 2003 ihr Album "From The Ashes", mit welchem ihnen unglaubliches gelingt. Sie steigen in die deutschen Album-Charts ein!

Bis heute haben Pennywise nicht den Kontakt zu ihren Wurzeln verloren. So versuchen sie beispielsweise die Preise für Merchandise und Konzerte niedrig zu halten. Als dies auf der Warped Tour nicht möglich war, zog die Band ihr Merchandise zurück und verkaufte es außerhalb des Festivalgeländes billiger!




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung